Weihnachtsstadt Dresden

Liebe(r) Leser(in),

nun ist es wieder so weit – Dresden wurde zur Weihnachts(haupt)stadt!

Der 582. Dresdner Striezelmarkt, Deutschlands ältester und traditionsreichster Weihnachtsmarkt, öffnete am 24.November 2016 wieder seine Pforten. Höhepunkte des Marktes werden unter anderem das Dresdner Pflaumentoffelfest, das Pfefferkuchenfest und das Dresdner Stollenfest sein. Weiterhin finden ein Pyramiden- und Schwibbogenfest statt, sowie das inzwischen traditionelle Baumschmücken.

Etwas ruhiger und meiner persönlichen Meinung nach auch viel besinnlicher gestaltet sich das historische Markttreiben auf dem Dresdner Neumarkt vor der Kulisse der Dresdner Frauenkirche. Dieser recht authentisch nachempfundene Markt bedient die Zeit von 1830 bis ca. 1920 und ist meine ganz persönliche Empfehlung! Auch in diesem Jahr.

Wer es mittelalterlich und deftig mag, kommt gewiss im Stallhof des Dresdner Residenzschlosses auf seine Kosten. Montags bis Donnerstags gibt es dieses Vergnügen gratis, Freitag bis Sonntag kostet dies Spectaculum einen Taler (3 EURO / für Kinder 2 EURO). Auch während der Rauhnächte vom 27. bis 30. 12. wird dieser geringe Wegezoll erhoben. Das ist auch eine weitere Besonderheit dieses Marktes, hier geht das Markttreiben auch nach Weihnachten weiter!

Die gesamte Innenstadt Dresdens verwandelt sich in diesen Tagen zu einer einzigartigen Weihnachtswelt!

Viel Vergnügen!

Marek Decker