Gesamtkunstwerk Dresden

Liebe(r) Leser(in),

unser Dresden begeistert immer wieder Touristen aus aller Welt, aber auch uns Eingeborene, als Gesamtkunstwerk. Beeindruckende, einzigartige Bauwerke und Kunstschätze aus vielen Epochen, Orchester und Chöre mit Weltruhm, sowie eine vielfältige und beeindruckende Anzahl und Auswahl an Museen sind Anziehungspunkte für zig Tausende Menschen.

Dresden ist einfach eine spannende Mischung aus Tradition und Moderne mit einem ordentlichen Schuss sächsischer Freundlichkeit, gepaart mit der sprichwörtlichen sächsischen Gemütlichkeit. Nehmen Sie sich Zeit für eine Pause im Cafe und erleben bei einem Schälchen Heeßen und nem Stickel Eierschecke diese Gemütlichkeit der Sachsen. Sollte Ihr persönlicher Dresden Besuch noch etwas warten müssen – kein Problem – das Rezept für die legendäre Dresdner Eierschecke finden Sie natürlich auch hier bei uns auf dem Blog!

Gern unternehmen Dresdner und ihre Gäste eine Tour auf der Elbe mit der Flotte der Sächsischen Dampfschifffahrt, sie ist übrigens die grösste Raddampferflotte der Welt.  Dresden und die tolle Umgebung vom Fluss aus zu erleben ist grandios. Wenn Sie mögen, erfahren Sie über den folgenden Link mehr. KLICK

Dresden wird sehr oft auch Elbflorenz (Das Florenz an der Elbe) genannt. Eine Fülle an Sehenswürdigkeiten erwarten Sie als interessierten Besucher. Sicherlich kann man nicht alle Museen, Kirche und Ausstellungen besuchen. Mit einer geplanten Tour können aber sowohl Highlights besucht, als auch Kleinode entdeckt werden.

Dresden für zwei bis drei Tage zu besuchen liegt voll im Trend, ist natürlich viel zu kurz  ;-)! Einige Tipps für Ihre persönliche Planung habe ich auf dieser Seite unter dem Menüpunkt Dresden erleben für Sie zusammen gestellt.

Viel Vergnügen!

Marek Decker

Dresdner Eierschecke

Dresdner Eierschecke

Die Dresdner Eierschecke gehört zu den Spezialitäten einer jeden Dresdner Bäckerei.

Damals sagte der Dresdner Schriftsteller Erich Kästner: „Die Eierschecke ist eine Kuchensorte, die zum Schaden der Menschheit auf dem Rest des Globus unbekannt geblieben ist.“

Mit Sicherheit kann man behaupten, dass der Schaden an der Menschheit, zumindest was die Eierschecke betrifft, zum Teil abgewendet werden konnte.

Nicht nur die Dresdner wissen diese einzigartige Kuchenspezialität zu schätzen. Die meisten Touristen wollen bei einem Besuch in Dresden auf den Genuss von Eierschecke nicht verzichten.

Doch was zeichnet eigentlich eine echte Dresdner Eierschecke aus?

Sehr viele Leute sagen, dass die Eierschecke aus Dresden mit Rosinen gebacken wird.

Sie mögen keine Rosinen? Ich kann Sie beruhigen!

Es ist völlig egal ob in der Eierschecke Rosinen drin sind oder nicht.

Wichtig für eine echte Dresdner Eierschecke sind die drei Schichten.

Die unterste Schicht ist ein feiner Hefeteig aus Weizenmehl, Milch, Butter, Zucker, Hefe und Salz. Auf dem Boden wird eine Quarkmasse verteilt. Die Scheckenmasse selbst bildet sozusagen die Krone des wunderbaren Gebäcks. Sie setzt sich zusammen aus einem Krem mit Butter und Zucker, unter welchem dann, mit viel Gefühl, geschlagenes Eiweiß untergehoben wird.

Na, habe ich Sie hungrig gemacht?

Als krönenden Abschluss möchte ich Ihnen ein Rezept für echte Dresdner Eierschecke verraten.

Versuchen Sie doch selbst einmal, ob Ihnen dieser Kuchen gelingt.

Auf jeden Fall würden die Dresdner und Ihre Bäckereien sich freuen, Sie mal in unserer Stadt auf ein Stück echter Dresdner Eierschecke begrüßen zu dürfen.

Rezeptur für Dresdner Eierschecke

Boden: 150g Weizenmehl Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und

30g Butter anschließend 10 Minuten ruhen lassen.

2g Salz Nach der Ruhepasue den Teig ausrollen und in

8g Hefe eine gefettete runde Backform geben.

25g Zucker

100g Milch

Quarkmasse: 450g Quark Alle Zutaten zu einer Masse verrühren. Die

80g Zucker flüssige Butter erst dazugeben, wenn alle anderen

1 Ei Zutaten eine Masse ergeben.

40g Weizenmehl Je nach Geschmack können Sie Rosinen und

2g Salz Zitronensaft dazugeben.

41g Butter, flüssig

Scheckenmasse: 350g Milch Aus Milch, Zucker, Salz und dem Puddingpulver

50g Zucker kochen Sie einen klassischen Krem.

60g Puddingpulver

2g Salz

75g Butter Eigelb und Butter unter den noch heißen Krem

5 Eigelb rühren.

5 Eiweiß Eiweiß mit dem Zucker aufschlagen.

50g Zucker Wichtig ist, dass sie die Masse nicht flockig schlagen.

Das geschlagene Eiweiß vorsichtig unter die Puddingmasse heben.

Die Quarkmasse gleichmäßig auf den Boden verteilen.

Auf die Quarkmasse wird die Scheckenmasse gegossen.

Der Ofen sollte bereits auf 230°C vorgeheizt sein.

Backen Sie die Eierschecke 15 – 20 Minuten bei dieser Temperatur. Danach schalten Sie Ihren Ofen auf ca. 200 °C runter und backen den Kuchen weitere 40 Minuten.

Sollte Ihnen die Dresdner Eierschecke beim ersten Mal nicht gelingen, so seien Sie nicht enttäuscht. Denn das Backen von Eierschecke ist durchaus eine kleine Wissenschaft für sich.


Ich wünsche gutes Gelingen und Guten Appetit!

Marek Decker