Dresden richtig erleben

Liebe(r) Leser(in),

der Mitteldeutsche Rundfunk hat eine tatsächlich richtig gute Reportage über unser Elbflorenz und Teile der Umgebung gedreht. Axel Bulthaupt ist als Moderator in und um Dresden unterwegs. Es geht nicht nur vordergründig um die bekannten Sehenswürdigkeiten unserer Stadt. Dresden hat eben doch eine Menge mehr zu bieten als die bekannte barocke Altstadt. Axel Bulthaupt entdeckt die Elbmetropole neu und trifft Dresdner, die das Leben in der Stadt durch ihre Kreativität bereichern.
Schöne Luftaufnahmen der Altstadt, ein kurzer Besuch bei August dem Starken und schöne Impressionen der Dresdner Barockbauten – natürlich aus Sächsischem Sandstein.
Allen Dresden Fans, an Dresden Interessierten und natürlich den Dresdnern selbst, möchte ich diesen Film wärmstens empfehlen!

Leider ist der Film auf You Tube nicht immer verfügbar, deshalb hier der Link aus der MDR Mediathek:

Dresden – Sagenhaft

Wussten Sie das es in Dresden jede Menge Bienen gibt? Ja, natürlich jede Menge flotte Bienen, denn in Sachsen leben bekanntlich die schönsten Mädchen! Diese sind aber in dem Fall einmal nicht gemeint, es geht tatsächlich um Honigbienen. Wer sich für das spannende Thema der Stadt Bienen interessiert, hier auf meinem Blog gibt es bereits einen Artiel dazu: Dresden als Bienenstadt

Sehr intensiv wird das Dresdner Szeneviertel Äußere Neustadt unter verschiedenen Aspekten beleuchtet. Ob Bunte Republik Neustadt oder Schaubuden Sommer. Hier lebt die Stadt auf jeden Fall und es lohnt sich auf alle Fälle als Einheimischer oder Besucher sich diesem besonderen Flair hin zu geben.

Anschließend geht es in das nahe gelegene Elbsandsteingebirge – unsere Sächsische Schweiz. Wild romantisch und von Dresden aus in einer knappen Stunde zu erreichen. Super!

Axel Bulthaupt bewegt sich nun auf der Elbe mittels Floß und charmanter Flößerin wieder in Richtung Dresden. Auch der Sächsische Wein spielt eine bedeutende Rolle, wir befinden uns ja an der Sächsischen Weinstrasse.

Eine tolle Abendstimmung mit sehr schönen Aufnahmen der Stadt. Es wird Nacht und in dieser Reportage können wir sogar noch den nächsten Morgen erleben. Auch wird das Thema Einwanderung im Beitrag integriert. Ich denke das positive Beispiel aus dem Film des MDR stimmt uns hoffnungsvoll.

Viel Vergnügen!

Marek Decker

Gesamtkunstwerk Dresden

Liebe(r) Leser(in),

unser Dresden begeistert immer wieder Touristen aus aller Welt, aber auch uns Eingeborene, als Gesamtkunstwerk. Beeindruckende, einzigartige Bauwerke und Kunstschätze aus vielen Epochen, Orchester und Chöre mit Weltruhm, sowie eine vielfältige und beeindruckende Anzahl und Auswahl an Museen sind Anziehungspunkte für zig Tausende Menschen.

Dresden ist einfach eine spannende Mischung aus Tradition und Moderne mit einem ordentlichen Schuss sächsischer Freundlichkeit, gepaart mit der sprichwörtlichen sächsischen Gemütlichkeit. Nehmen Sie sich Zeit für eine Pause im Cafe und erleben bei einem Schälchen Heeßen und nem Stickel Eierschecke diese Gemütlichkeit der Sachsen. Sollte Ihr persönlicher Dresden Besuch noch etwas warten müssen – kein Problem – das Rezept für die legendäre Dresdner Eierschecke finden Sie natürlich auch hier bei uns auf dem Blog!

Gern unternehmen Dresdner und ihre Gäste eine Tour auf der Elbe mit der Flotte der Sächsischen Dampfschifffahrt, sie ist übrigens die grösste Raddampferflotte der Welt.  Dresden und die tolle Umgebung vom Fluss aus zu erleben ist grandios. Wenn Sie mögen, erfahren Sie über den folgenden Link mehr. KLICK

Dresden wird sehr oft auch Elbflorenz (Das Florenz an der Elbe) genannt. Eine Fülle an Sehenswürdigkeiten erwarten Sie als interessierten Besucher. Sicherlich kann man nicht alle Museen, Kirche und Ausstellungen besuchen. Mit einer geplanten Tour können aber sowohl Highlights besucht, als auch Kleinode entdeckt werden.

Dresden für zwei bis drei Tage zu besuchen liegt voll im Trend, ist natürlich viel zu kurz  ;-)! Einige Tipps für Ihre persönliche Planung habe ich auf dieser Seite unter dem Menüpunkt Dresden erleben für Sie zusammen gestellt.

Viel Vergnügen!

Marek Decker

Dresden zum Entspannen

Liebe(r) Leser(in),

unser geliebtes Dresden begeistert täglich uns Eingeborene und Tausende gern gesehene Gäste aus Nah und Fern. Die Landeshauptstadt Sachsens erlebt schon das vierte Jahr in Folge einen jeweils neuen Rekord in Bezug auf die Tourismus Zahlen. Das Gastgewerbe konnte sich 2013 über 4 130 000 Übernachtungen freuen. Mehr als 2,6 Mio. Besucher zählten die Museen. Die meisten der Übernachtungsgäste kommen weiterhin aus Deutschland (81,2 Prozent). Danach reihen sich Amerikaner, Schweizer und Österreicher ein. Verstärkt zeigen Russen und Chinesen größeres Interesse an Dresden.

Wirtschaftlich betrachtet ist der Tourismus der zweit wichtigste Faktor in unserer Region. Nur die Halbleiterindustrie rangiert an Bedeutung noch davor – wir sprechen vom sogenannten Silicon Valley des Ostens.

Die meisten Touristen besuchen Dresden für zwei bis drei Tage um sich mit den sehr bekannten Bauwerken wie der Semperoper, der Frauenkirche oder dem Dresdner Zwinger vertraut zu machen. Auch diverse Sammlungen wie zum Beispiel die Gemäldegalerie Alte Meister, natürlich ebenso die Neuen Meister, das Neue Grüne Gewölbe mit dem Historischen Grünem Gewölbe, die Türckische Cammer, die Rüstkammer im Riesensaal und natürlich die Fürstengalerie um nur einige zu nennen.

Einige Besucher planen ihren Dresden Aufenthalt etwas großzügiger. Diese haben einerseits die Möglichkeit Dresden noch etwas intensiver zu erleben, andererseits auch die fantastische Umgebung kennen zu lernen. Diese Besuchergruppe interessiert sich auch zunehmend für gute und auch besondere Angebote im Bereich Wellness & Erholung. Potentiell Interessierte werden auf dem Portal www.wellness-regionen.de über spezielle Hotels im Dresdener Raum informiert.

Hier noch meine Tipps für einige Ausflüge in die Umgebung :

Meißen hat eine grandiose, romantische Altstadt und zieht mit der Porzellanmanufaktur Tausende Besucher an. Nicht zu vergessen wären die Albrechtsburg, der Meißner Dom und natürlich Meißner Wein!

Von Meißen gelangt man in ca. 30 Minuten per Auto nach Moritzburg. Das barocke Jagdschloss zählt zu den bedeutendsten und schönsten Barockbauten im sächsischen Raum. Mit einen romantischen Spaziergang vom Barockschloss erreicht man das Fasanenschlösschen im Stil des späten Dresdner Rokoko. Der Fasanengarten und die Hafenanlage mit Deutschlands ältestem Binnenleuchtturm ergänzen dieses wundervolle Ensemble der Moritzburger Kulturlandschaft. Moritzburg ist auch für seine Pferdezucht bekannt. Das sächsische Landgestüt ist in den ehemaligen Jagdstallungen der Wettiner beherbergt. Zu den jährlichen Hengstparaden besuchen tausende Pferdeliebhaber Moritzburg.

Weitere sehr reizvolle und interessante Entdeckungen rund um Dresden sind Pillnitz, die Sächsische Schweiz und natürlich nicht zu vergessen die Region des Erzgebirges.

Na dann wünsche ich eine Gute Reise!

Marek Decker

Immer mehr Besucher…

Immer mehr Besucher erleben Dresden

Liebe(r) Leser(in),

das Statistische Landesamt legt die aktuellen Zahlen für das Jahr 2010 vor:

Dresden

1 677 295  Ankünfte, das sind  +9,8 %  gegenüber 2009!

3 531 664  Übernachtungen, das sind +6,6 % gegenüber 2009!

Durchschnittlicher Aufenthalt der Gäste = 2,1 Tage!

…. daran sollten wir weiter arbeiten, denn Dresden und Umgebung hat wesentlich mehr zu bieten!

Besonderes Interesse zeigen Amerikaner, Holländer und Polen.

Konfigurieren Sie doch einfach selbst ihren individuellen Dresden Aufenthalt und sparen dabei bis zu 20 %.

Moritzburg

Moritzburg

Moritzburg liegt in der Mitte Sachsens und ist in nordwestlicher Richtung etwa 13 km vom Stadtzentrum der Landeshauptstadt Dresden entfernt.  Moritzburg liegt inmitten des Landschaftsschutzgebietes Friedewald und des Moritzburger Teichgebietes. Dieses Gebiet umfasst 22 Teiche mit etwa 418 ha Wasserfläche.

Die Gemeinde Moritzburg entstand aus der Landgemeinde Eisenberg, der auch ein Ortsteil namens Moritzburg angehörte. Dabei handelte es sich um das Schloss Moritzburg und einiger weiterer Gebäude. Bereits vor 1900 erhielt die Gemeinde den Doppelnamen Eisenberg-Moritzburg. Im Jahre 1934 wurde die Gemeinde endgültig in Moritzburg umbenannt.

Von 1945 bis 1996 war im Wald bei Moritzburg ein Teil des Wettiner Besitzes versteckt. Dieser wurde 1996 von Schatzsuchern entdeckt.

Nun werden Sie sicher keinen versteckten Schatz beim Besuch Moritzburgs finden, aber Moritzburg wird Sie sicher faszinieren.

Sehen und erleben Sie selbst:

Das Jagdschloss Moritzburg

Das Fasanenschlößchen, sowie

  • Haus des Pferdes
  • Käthe-Kollwitz-Gedenkstätte
  • Evang.-Luth. Kirche
  • Leuchtturm
  • Das Gestüt
  • Wildgehege
  • Die Lößnitzgrundbahn (genannt Lößnitzdackel)

Sicher werden Sie ebenso vom reizvollen Friedewald und den zahlreichen Teichen angenehm überrascht sein.

Dresden live

DRESDEN LIVE ERLEBEN

Freundliche Chauffeure – echte Dresdner – zeigen ihnen die schönsten An- und Aussichten der Stadt Dresden.

In bestens ausgestatteten Großraumlimousinen werden wir ihnen auf angenehme Weise die Stadt an der Elbe, unser Elbflorenz, näher bringen.

Erfahren Sie wissenswertes und auch amüsantes aus der mehr als 800jährigen Geschichte Dresdens.

Die bekanntesten Bauwerke der Altstadt, den Dresdner Zwinger, die Semperoper oder Frauenkirche hätten Sie sicher selbst gefunden, das Besondere in und um Dresden zeigen wir ihnen, gern auch die Orte an denen Dresden LEBT.

Auf Wunsch unterweisen wir Sie gern im ANFÄNGERKURS SÄCHSISCH.

Sachsen, besonders auch Dresden ist für einzigartige kulinarische Genüsse bekannt. Eine kleine Überraschung halten wir diesbezüglich für Sie bereit.

Shuttle für bis zu 7 Personen          Kosten je Stunde:   40 EURO

(2,5 bis 4 Stunden empfohlen, nicht Bedingung)

Für Ihre Buchung nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

.

Dresden Reise Info

Liebe(r) Leser(in),

herzlich Willkommen auf DRESDEN-REISE.INFO.

Hier bekommen Sie Informationen über Dresden und die einzigartige Umgebung.

Lassen Sie sich durch verschiedene Artikel und unsere Bildergalerie zu einem Dresden Besuch inspirieren.

Auf diesen Seiten finden Sie verschiedene Pauschalangebote und diverse Bausteine für Ihren individuellen Dresden (und Umgebung) Aufenthalt.

Herzlichst,

Marek Decker