Semperopernball – der 10.

Liebe(r) Leser(in),

bald ist es soweit, am 30. Januar um 19:00 Uhr öffnen sich feierlich die Tore der Semperoper in Dresden. 2.200 Gäste in der Oper, 13.000 draußen auf dem Theaterplatz und ein Millionenpublikum vor den Bildschirmen – die Zahlen sind so beeindruckend wie der SemperOpernball selbst. Um das Motto gab es ein paar Verwirrungen. Aus „Dresden jubelt“ wurde „Dresden heißt die Welt willkommen“, um das zur Zeit angeschlagene Image des weltoffenen Dresden zu vermitteln.

Der SemperOpernball findet bereits zum 10. Mal statt und hat sich zum größten gesellschaftlichen Kulturereignis Deutschlands und zu einem der bedeutendsten europäischen Ballereignisse entwickelt.

Die prachtvolle Oper, hochkarätige Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft, sowie Stars und Sternchen aus Kultur und Unterhaltung, ein mitreißendes Programm, der spektakuläre Walzer der Debütanten, Tanz, Musik und ausgelassene Stimmung, all das wird auch in diesem Jahr die Nacht der Nächte auszeichnen.

Auszeichnen ist auch gleich mein Stichwort.

Traditionsgemäß wird Juwelier Leicht auch dieses Jahr den in den eigenen Ateliers gestalteten Orden zu diesem Anlass stiften. Der renommierte Juwelier mit Niederlassungen in ganz Deutschland hat den Orden einem der schönsten älteren Schmuckstücke aus dem weltberühmten Dresdner „Grünen Gewölbe“ nachempfunden – dem „Heiligen Georg zu Pferde“. Er ist seit dem Mittelalter Symbol des Sieges des Guten über das Böse. Der Orden wird aus massivem Weiß- und Gelbgold 750/- (18 Karat), mit Rubin und Brillanten in aufwendiger Handarbeit im Atelier von Juwelier Leicht in der „Goldstadt“ Pforzheim gefertigt. Der Dresdner St. Georgs Orden des SemperOpernballs, ursprünglich der Sächsische Dankesorden, ist Auszeichnung und Symbol zugleich: Er wird auch beim diesjährigen SemperOpernball wieder denen verliehen, die sich wie der Heilige Georg für das Gute in der Welt einsetzen, gegen alle Widerstände, „gegen den Strom“. „Adverso Flumine“ – die Inschrift des hochkarätigen Juwels wird zum Auswahlkriterium seiner Preisträger: Nur die Herausragenden werden am Abend des SemperOpernballs zu gefeierten Ordensträgern.

Getreu der Idee des Ordens: Adverso Flumine – gegen den Strom.

Passend dazu bekam Wladimir Putin diesen Orden im Jahr 2009 in Dresden feierlich verliehen, ja unsere Zeit ist schnelllebig…

Weitere Ordensträger sind unter anderen: Königin Silvia von Schweden, José Manuel Barroso, Thomas Gottschalk, Catherine Deneuve, Michael Ballack, Heiner Lauterbach, Professor Dr. Martin Winterkorn, Jean-Claude Juncker, Gérard Depardieu, Armin Mueller-Stahl, Dr. Hans-Dietrich Genscher, Maximilian Schell, Franz Beckenbauer, Dr. Lothar de Maizière, Prof. Dr. Kurt Masur, Henry Maske, Sir Roger Moore, Vladimir Putin, Joachim Fuchsberger, Helene Fischer, Matthias Steiner, Prof. Dr. Kurt Biedenkopf, Ornella Muti, José Carreras, S.E. Khaldoon Khalifa Al Mubarak, Michael Jackson (posthum), Dr. Roman Herzog, Til Schweiger und Bob Geldof.

Unser Kult-Schauspieler Wolfgang Stumph erhält definitiv den St. Georg Orden. Weiterhin wird für ihre beeindruckenden künstlerischen Erfolge und ihre besonderen Verdienste um den internationalen Film der Orden an Iris Berben verliehen. Sie engagiert sich mit der Aktion „Gesicht zeigen!“ gegen Rassismus für Demokratie und Toleranz, Ausgrenzung und Diskriminierung sowie für die große Kampagne „Für ein weltoffenes Deutschland“. Zudem ist sie die Präsidentin der deutschen Filmakademie. Um Iris Berben gab es im Vorfeld einige Verwirrung, sie sagte ab und nun doch wieder zu? Wir werden ja sehen.

Roland Kaiser wird auf jeden Fall der Mitternachtsgast sein. Natürlich hat er sich etwas einfallen lassen:


Was sonst noch passiert, wir werden sehen! Wer sich keine Karte für die Oper leisten konnte, oder nicht eingeladen ist, der darf sich gern gratis unter das Volk vor der Semperoper mischen. Alternativ überträgt der MDR in ihr gemütliches Wohnzimmer nach Hause – live.

Viel Spaß!

Marek Decker

Ein Kommentar zu “Semperopernball – der 10.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)